Steuerstand Clévant

(GIF)


Der Steuerstand befindet sich in der Steuerkabine der Schleusen von Clévant. Aus der Bedienung der Schleuse für die Großschifffahrt (für Handelsschiffe zum oder vom Hafen Frouard) und der Schleuse für das Freycinet-System (Vergnügungsschiffe vom Marne-Rhein-Kanal Ost zur Mosel und umgekehrt) wird ausgehend von dieser Steuerkabine die Fernsteuerung der Schleuse 27 des Marne-Rhein-Kanals Ost abgesichert.

Von hier aus findet auch das koordinierte zentrale Management der Mosel-Wehre statt. Diese Wasserbauten werden durch drei Computer – jeweils ein Computer für jeden Unterbereich - überwacht.

- Unterbereich Toul: Die Wehre Villey-le-Sec, Chaudeney und Aingeray werden von hier fernüberwacht, jedoch nicht bedient.

- Unterbereich Pont-à-Mousson: Die Wehre Pompey, Frouard, Liégeot und Pont-à-Mousson werden von hier fernbedient.

- Unterbereich Metz: Die Wehre Jouy-aux-Arches, Wadrineau, Uckange, Argancy, Koenigsmacker und Apach werden von hier fernüberwacht, jedoch nicht bedient.

Künftig, das heißt wenn die Verkabelung an einigen dieser Wasserbauten abgeschlossen ist, werden alle Wehre vom Steuerstand Clévant aus ferngesteuert. Die Wasserstände in den einzelnen Kanalhaltungen werden mit Hilfe von Gebern gemessen und die Informationen an die Superviser in Clévant übermittelt. Von dort aus werden dann Maßnahmen an jedem Wehr zur bestmöglichen Regelung der Wassermassen der wilden Mosel und zur Sicherung eines stabilen Wasserstands für die Schifffahrt ergriffen.

article_est_republicain_04-03-08 (format PDF - 2.4 Mo)

Plan du site   |     |   Info Editeur  |   Contact
©Voies navigables de France (VNF), tablissement Public Administratif - Direction territoriale Nord-Est